Das DORTMUND KREATIV-Team

Christian Weyers

Christian Weyers ist Industriekaufmann und Diplom-Ökonom. Er studierte Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Marketing und Medienökonomie. Seit 2005 ist er bei der Stadt Dortmund tätig. Bis 2016 war er Projektleiter im Bereich Branchenentwicklung ‚Kultur- und Kreativwirtschaft‘ bei der Wirtschaftsförderung Dortmund. Von 2016 bis 2018 leitete er die Stabsstelle Brückstraßenquartier (Entwicklung Musikquartier) der Stadt Dortmund. Seit Sommer 2018 ist Christian Leiter der Stabsstelle Kreativquartiere Dortmund | DORTMUND KREATIV im Dezernat für Finanzen, Liegenschaften und Kultur der Stadt Dortmund. Darüber hinaus ist Christian seit Januar 2021 Geschäftsführer der ecce GmbH – european centre for creative economy. Er ist Mitinitiator verschiedener Kreativprojekte wie z.B. DORTMUND KREATIV, SUPERRAUM, CREATIVE STAGE Ruhr, UNIONVIERTEL.KREATIV oder ‚Masterplan Kreatives Dortmund‘. Christian ist Mitglied in verschiedenen Beiräten und Arbeitsgruppen zum Thema Kultur-/ Kreativwirtschaft und Kreativquartiere.

Jan Wittkamp

Jan Wittkamp ist ursprünglich diplomierter Sportwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Management. Von 2007-2014 arbeitete er bei der International Management Group in Köln in den Bereichen Rechtevermarktung und Umsetzung. Ab 2014 war Jan bei der Neovaude GmbH in Dortmund als Projektleiter und Berater für Veranstaltungen, Netzwerkmanagement, Kommunikationsmaßnahmen, Sponsoring, Beratung und Konzeption verantwortlich. Seit September 2019 verstärkt er das Team der Stabsstelle Kreativquartiere Dortmund. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Projektleitung und übergeordnete Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Reinhild Kuhn

Reinhild Kuhn hat Kunst an der Kunstakademie Münster studiert und einige Jahre mit dem Schwerpunkt Fotografie in diesem Bereich künstlerisch gearbeitet und ausgestellt. Parallel dazu bestand schon immer das Interesse Ausstellungsformate zu entwickeln. Als langjähriges Mitglied im Künstlerhaus Dortmund konnte sie dieses Interesse weiter ausbauen und umfangreiche Erfahrungen in Konzeption und Organisation von Ausstellungen sammeln. Mit dem Netzwerkprojekt Heimatdesign verstärkten sich diese Aktivitäten. Die Folge war – keine eigene Arbeiten mehr –  dafür umso mehr Projekte für und mit anderen. Es entstanden vielfältige, oftmals kooperative Formate – von der Vortragsveranstaltung bis zu multidisziplinären Ausstellungsreihen und Festivals, die das Spektrum der Kreativwirtschaft abbildeten und in der Zeit zur Vernetzung und Sichtbarmachung gerade der lokalen Szene beigetragen haben. Reinhilds Tätigkeitsschwerpunkt liegt bei den Themen der Designwirtschaft, jedoch immer an der Schnittstelle zu den weiteren Bereichen der Kreativwirtschaft.

Marc Röbbecke

Der gelernte Bürokaufmann studierte einige Semester Wirtschaftsingenieurwesen an der MFH in Hagen. Seit vielen Jahren entwickelt er im Rahmen von Heimatdesign zusammen mit Institutionen und Akteuren der Kreativwirtschaft Präsentations- und Netzwerkformate. Als Berater und Mitdenker entstanden u.a. die b2b Plattform Design Metropole Ruhr, die Designers Fair, die Veranstaltungsreihen Creative Stage Ruhr, Salon des Créateurs, Pauluskirche und Kultur und Sommer am U. Für seine Arbeit wurde Marc mehrfach ausgezeichnet. Innerhalb der Stabsstelle liegt sein Tätigkeitsbereich in der Entwicklung und Vernetzung der Designwirtschaft in Dortmund.

Thomas Weiß

Thomas Weiß ist Diplom-Verwaltungswirt. Er studierte an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und ist seit 1978 bei der Stadtverwaltung Dortmund tätig. Nachdem Thomas fast 20 Berufsjahre in unterschiedlichen Funktionen dem Software-Einsatz bei der Stadt Dortmund widmete, wechselte er 1997 zu den Kulturbetrieben Dortmund. Dort leitete er diverse Fachkonferenzen und vertrat die Kulturbetriebe in unterschiedlichen Projekten. 2010 übernahm er die Leitung des städtischen KulturInformationsShops (KIS) und knüpfte erste Kontakte zu den Akteuren der Kultur- und Kreativszene. Thomas nimmt seit 2013 überwiegend kreativwirtschaftliche Aufgaben wahr und ist Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen kreativwirtschaftlichen Netzwerken. Seit dem 01.01.2021 verstärkt er das Team der Stabsstelle Kreativquartiere Dortmund. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind neben der Betreuung der vorhandenen Kreativquartiere die Entwicklung und Förderung kreativwirtschaftlicher Milieus in den Stadtbezirken sowie der Ausbau und die Stärkung vorhandener kreativwirtschaftlicher Netzwerke.