Die Welt auf einer Scheibe

 

Mit den schön dekorierten Auslagen in Schaufenstern werden häufig auch Geschichten und Zeitgeist transportiert. Wenn Schaufensterflächen temporär nicht genutzt und somit zu Freiräumen werden, können sie Träger für andere Inhalte sein.

Mit dem Projekt „Die Welt auf einer Scheibe“, werden neue Geschichten erzählt. Texter*innen, Poet*innen und Literat*innen lassen, gemeinsam mit Gestalter*innen und Typograph*innen, Textbilder entstehen, die Erzählung, Statement, Gedicht und Denkanregung sein können und für kurze Momente des Innehaltens sorgen. Die Texte sind nach und nach an verschiedenen Stellen im Dortmunder Stadtraum sichtbar.

Wir danken allen Immobilieneigentümer*innen für die Unterstützung des Projektes!

 

Folgende Arbeiten sind aktuell im Stadtraum zu sehen:

 

Ohne Titel
Text: Jan Kempinski
Gestaltung: Lea Schütze
Ort: Brückstraße

Stadtwildkraut
Text: Wolfgang Kienast
Gestaltung: Bande für Gestaltung
Ort: Hansastraße / Platz der alten Synagoge

Ein bisschen Licht
Text: Sarah Meyer-Dietrich
Gestaltung: JAC-Gestaltung
Ort: Kleppingstraße

ohne Titel
Text: Ivette Vivien Kunkel
Gestaltung: Konter – Studio für Gestaltung
Ort: Freistuhl / Ecke Königswall

Ein Stuhl für den Mond
Text: Volker K. Belghaus
Gestaltung: Stefan Lüdemann
Ort: Fußgängeranlage Königswall (Passage Hauptbahnhof)

Am Rand
Text: Raven. E. Dietzel
Gestaltung: Tobi Mania
Ort: Brückstraße

ohne Titel
Text: Lucas Vogelsang
Gestaltung: Florida
Ort: Freistuhl / Ecke Königswall

"ohne Titel" | Text: Jan Kempinski | Gestaltung: Lea Schütze | Ort: Brückstraße (Foto: Reinhild Kuhn, DORTMUND KREATIV)
"Stadtwildkraut" | Text: Wolfgang Kienast | Gestaltung: Bande für Gestaltung | Ort: Hansastraße / Platz der alten Synagoge (Foto: Reinhild Kuhn, DORTMUND KREATIV)
"ohne Titel" | Text: Lucas Vogelsang | Gestaltung: Florida | Ort: Freistuhl / Ecke Königswall (Foto: Reinhild Kuhn, DORTMUND KREATIV)
"Ein Stuhl für den Mond" | Text: Volker K. Belghaus | Gestaltung: Stefan Lüdemann | Ort: Fußgängeranlage Königswall (Passage Hauptbahnhof) Foto: Reinhild Kuhn, DORTMUND KREATIV)
"Ein bisschen Licht" | Text: Sarah Meyer-Dietrich | Gestaltung: JAC-Gestaltung | Ort: Kleppingstraße (Foto: Reinhild Kuhn, DORTMUND KREATIV)
"am Rand" | Text: Raven. E. Dietzel | Gestaltung: Tobi Mania | Ort: Brückstraße (Foto: Reinhild Kuhn, DORTMUND KREATIV)
"ohne Titel" | Text: Ivette Vivien Kunkel | Gestaltung: Konter - Studio für Gestaltung | Ort: Freistuhl / Ecke Königswall (Foto: Reinhild Kuhn, DORTMUND KREATIV)
Reinhild Kuhn
Reinhild Kuhn
Projektleiterin Designwirtschaft