Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

01.09. - 02.09.

XXI. Szenografie Kolloquium: Same, same but different.

 

 

Die Pandemie hat auch vor Traditionen nicht Halt gemacht. Doch jetzt wird nachgelegt!

Die DASA veranstaltet das erste hybride Szenografie-Kolloquium unter dem Titel „Same, same but different“.
Ziel ist es, darüber nachzudenken, was Corona mit der Szenografie und der Ausstellungsgestaltung gemacht hat.

REFERENT*INNEN:

  • Andreas Horbelt, Kreativdirektor Facts and Fiction, Köln/Berlin
  • Anja Schaluschke, Direktorin Museum für Kommunikation, Berlin
  • Marcus Lobbes, Direktor der Akademie für Theater und Digitalität, Dortmund
  • Tristan Kobler, Direktor von Holzer Kobler Architekturen, Zürich
  • Alain Bieber, künstlerischer Direktor und Geschäftsführer des NRW-Forums in Düsseldorf
  • Harald Opel, künstlerischer Leiter des storyLab kiU/FH Dortmund

Für die Veranstaltungsszenografie verantwortlich sind Studierende des Fachbereichs Design, Masterstudiengang Szenografie und Kommunikation und dem Bachelorstudiengang Kommunikationsdesign der FH Dortmund unter Leitung der Professor*innen Oliver Langbein und Ulrike Brückner.


Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 29,- € inkl. Survivalpaket.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier!

Veranstaltungsdetails
Veranstalter: DASA Arbeitswelt Ausstellung
Veranstaltungszeitraum: 01.09. - 02.09. |  
Ort: DASA Arbeitswelt Ausstellung Friedrich-Henkel-Weg 1-25, Dortmund