Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
27.02. - 21.03.

TAKING MY THOUGHTS FOR A WALK

 

Der Dortmunder Kunstverein und Urbane Künste Ruhr initiieren gemeinsam die Ausstellung Taking my Thoughts for a Walk entlang der Dortmunder Kampstraße. Beginnend am 27. Februar 2021 bringen die Partnerinstitutionen für drei Wochen 14 künstlerische Arbeiten in den öffentlichen Raum der Dortmunder Innenstadt. Die Besucher*innen können die Kunstwerke so unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen bei einem besonderen Stadtspaziergang erleben.

Die Kunstwerke sind entlang der 1.200 Meter langen Wegstrecke zwischen Westen- und Ostentor unter anderem in Schaufenstern, U-Bahn-Stationen, auf Parkplätzen und an Laternenpfählen platziert. Sie können im Vorbeigehen entweder zufällig entdeckt oder anhand einer Straßenkarte gezielt aufgesucht werden.

Während der urbane Alltag unterbrochen ist und gewohnte Stadt- und Geräuschkulissen verschwinden, eröffnen sich Möglichkeiten, den Stadtraum aus ungewöhnlichen Perspektiven wahrzunehmen. Die künstlerischen Arbeiten, darunter zum Beispiel ein Audiowalk, eine plakatierte Litfaßsäule, eine mobile Galerie auf dem Dach eines Autos oder filigrane Zeichnungen auf Glas, werfen ein neues Licht auf die Dortmunder Kampstraße: Sie spinnen fiktive, aber auch ganz reale Geschichten und helfen, Gedanken und Wege neu zu sortieren.

Die Auswahl der Künstler*innen steht in Zusammenhang mit dem Residenzprogramm „Zu Gast bei Urbane Künste Ruhr“ und ist um weitere Positionen ergänzt.

Die Kunstwerke sind vom 27.02. bis 21.03.2021 rund um die Uhr zugänglich. Bitte beachtet die aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften.

Teilnehmende Künstler*innen:

  • Esther Adam, *1988 in Reutlingen, lebt in Bremen
  • Salon Atelier, Kollektiv, gegr. 2008 in Dortmund
  • Daihatsu Rooftop Gallery, gegr. 2018 in Wien von Peter Fritzenwallner zu Gast mit Arbeiten von Gabriele Edlbauer, Helmut Heiss und Wolfgang Obermair
  • Etienne Dietzel, *1986 in Bad Salzungen, lebt in Halle, von Januar bis März 2020 Resident bei Zu Gast bei Urbane Künste Ruhr in Essen
    FORT, Kollektiv, gegr. 2008, lebt in Bremen und Berlin
  • Laura Leppert, *1993 in Henstedt-Ulzburg, lebt in Berlin, von Januar bis März 2021 Residentin bei Zu Gast bei Urbane Künste Ruhr in Dortmund
  • Yoshinori Niwa, *1982 in Aichi (Japan), lebt in Wien
  • Phung-Tien Phan, *1983 in Essen, lebt in Essen
  • David Reiber-Otálora, *1992 in Münster, aufgewachsen in Bogotá, lebt in Berlin, von Oktober bis Dezember 2021 Resident bei Zu Gast bei Urbane Künste Ruhr in Dortmund
  • Angharad Williams, *Ynys Môn (Wales), lebt in Berlin, von Januar bis Ende März 2020 Residentin bei Zu Gast bei Urbane Künste Ruhr in Essen
  • Wormhole Magazin mit Mira Mann und Anna Roy Winder, Mikołaj Sobczak und Alison Yip, gegr. 2020 an der Düsseldorfer Kunstakademie
Veranstaltungsdetails
Veranstalter: Dortmunder Kunstverein / Urbane Künste Ruhr
Veranstaltungszeitraum: 27.02. - 21.03. |  
Ort: Kampstraße, Dortmund