Ausstellung Architekturfotografie ’18 Etagen mehr Aussicht‘

 

Wie gehen eine Stadt und deren Bewohner*innen mit dem architektonischen Erbe der 1960er-Jahre um? Über einen Zeitraum von vier Monaten hat der Architekturfotograf Sebastian Hopp einen dieser Orte mit seiner Kamera dokumentiert – das Dortmunder Hochhaus Kielstraße 26.

In seinen Fokus rückten dabei vor allem die über die Jahre des Leerstands entstandenen Kompositionen von Gegenständen und Farben. In den verwahrlosten, von Vandalismus gezeichneten Räumen entdeckte Hopp immer wieder zurückgelassene, teils persönliche Objekte, die eine Vielzahl an Geschichten und Schicksalen offenbarten. Skurril, berührend und mit einem über allem schwebenden Abschiedsklang: die Bilder von Hopp sind zu den letzten Archivalien des Hochhauses geworden und zeigen, was bleibt, wenn alles gehen muss: „18 Etagen mehr Aussicht“.

Die Ausstellung läuft vom 21. Mai bis 09. Juni 2022 und ist im SUPERRAUM (Brückstraße 64, 44135 Dortmund) zu sehen.

Die Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation findet am 19. Mai 2022 ab 19 Uhr statt.

Anknüpfend an die Ausstellung findet am 23. Mai die Gesprächsrunde „Städtebau der Zukunft – Was bleibt nach 50 Jahren Hochhaus Kielstraße 26?“


Gemeinsam mit dem Verlag Kettler laden wir ein:

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation 

19. Mai 2022, ab 19:00 Uhr

SUPERRAUM, Brückstraße 64, 44135 Dortmund

Öffnungszeiten*:
Dienstags; 12 bis 16 Uhr
Mittwochs: 14 bis 18 Uhr
Donnerstags: 16 bis 19 Uhr
Samstags: 12 bis 16 Uhr

Sonderöffnung: 27.05.2022, 14 bis 18 Uhr

*An Feiertagen geschlossen.

Die Ausstellung ist bis zum 9. Juni 2022 im SUPERRAUM zu sehen.


 

Foto: Sebastian Hopp